Die Disability Kollektion

RePicture / Unsere Partner
sturti
1098423558
Rebecca Swift
Mai 16, 2019
Wenn Sie eine Zeitschrift aufschlagen, den Fernseher anmachen oder auf Ihrem Smartphone durchs Internet stöbern, was sehen Sie? Sehen die Bilder in der Werbung aus wie Ihr Leben? Spiegelt sich Ihre Erfahrung in dem wider, was Sie konsumieren? Für Menschen mit Behinderung ist die Kluft zwischen medialer Darstellung und Realität oft groß. Obwohl fast einer von fünf Menschen eine Behinderung aufweist, zeigen gerade einmal zwei Prozent der öffentlich zugänglichen Bilder ihr Leben.

Aus genau diesem Grund ist Getty Images vor über einem Jahr zusammen mit Verizon Media und der National Disability Leadership Alliance (NDLA), einer Vereinigung von 17 US‑amerikanischen Organisationen, die von Behinderten geführt wird und sich für die Rechte Behinderter einsetzt, eine Partnerschaft eingegangen, um gemeinsam Bildmaterial zu erstellen, das Menschen mit Behinderung richtig darstellt und mit Stereotypen bricht. Die Disability Kollektion zielt darauf ab, dieses Problem anzusprechen und dokumentiert mithilfe von Stockfotografie das Leben mit Behinderung.

In dieser Zeit haben wir gemeinsam die Arten von Bilder identifiziert, die die Mythen von Menschen mit Behinderung aufrechterhalten und umfassende Richtlinien entwickelt, wie Menschen mit Behinderung in der Fotografie authentisch dargestellt werden können. Diese Richtlinien haben wir dem globalen Netzwerk von Getty Images Fotografen zur Verfügung gestellt. Die Richtlinien der Disability Kollektion wurden in einem inklusiven Prozess entwickelt, wo Vertreter der NDLA die wichtigsten Fragen zur Darstellung berücksichtigt haben, wie zum Beispiel: Wie soll Behinderung dargestellt werden? Welche Situationen sollten die Fotos zeigen? Wie können Fotografen die Berührungspunkte von Behinderung mit Rasse, ethnischer Zugehörigkeit oder geschlechtlicher Identität miteinbeziehen?
Obwohl fast einer von fünf Menschen eine Behinderung aufweist, zeigen gerade einmal zwei Prozent der öffentlich zugänglichen Bilder ihr Leben.

Dabei soll das nicht scheinheilig oder formelhaft in den Bildern zum Ausdruck kommen. Vielmehr geht es darum, Menschen auszuwählen, die das Leben mit einer Reihe von Behinderungen meistern, und eine Umgebung herzustellen, in der sie sich wohl und als Teil des Shootings fühlen. Am Ende sollen natürliche Bilder umgesetzt werden, die ihre Realität widerspiegeln.

Das Ziel der daraus entstandenen Kollektion mit über 1.000 Bildern ist, unsere Branche zu ermutigen, Behinderung in Stockbildern authentisch darzustellen und diese jedem Menschen auf der Welt zur Lizenzierung und Nutzung bereitzustellen. Wir haben im vergangenen Jahr bei Getty Images bereits einen Anstieg an Suchanfragen für Bilder gesehen, die im Zusammenhang mit Behinderung stehen: ‘Behinderung’ ist von 2017 bis 2018 um 98 % angestiegen, ‘Menschen mit Behinderungen’ nahm um 218 % zu und ‘Barrierefreiheit’ um 124 %.
Wir können zwar nicht über Nacht ändern, was Menschen veröffentlichen oder anklicken, aber wir können bessere Alternativen für diejenigen bereitstellen, die authentischere Geschichten erzählen möchten.
Seit dem Start der Partnerschaft vor einem Jahr haben wir festgestellt, dass zum ersten Mal überhaupt neue Suchbegriffe genutzt werden. Dazu zählen Begriffe wie “Lernschwäche”, “geistig behindert” und “körperliche Behinderung”, die zeigen, dass die Vielfältigkeit von Behinderung jetzt auch in der bildlichen Darstellung berücksichtigt wird. Die Entwicklung dieser Suchbegriffe zeigt, wie ernsthaft sich einige unserer Kunden darum bemühen, Stereotypen zu Fall zu bringen und sich um eine inklusivere Darstellung aller Menschen bemühen.

In einer Zeit, in der Bilder zum weltweit meistgenutzten Sprachmittel avanciert sind, war es noch nie so wichtig, eine visuelle Sprache zu entwickeln und voranzutreiben, die fortschrittlich und inklusiv ist, und unterschiedlichste Stimmen dabei zu unterstützen, dies für sich zu nutzen. Wir können zwar nicht über Nacht ändern, was Menschen veröffentlichen oder anklicken, aber wir können bessere Alternativen für diejenigen bereitstellen, die authentischere Geschichten erzählen möchten. Wir sind überaus stolz auf diese Partnerschaft mit NDLA und Verizon Media. Wenn wir uns gegenseitig zuhören und zusammenarbeiten, können wir Dinge erstellen, die das Leben in all seiner Schönheit und Komplexität zeigen.
Projekt #ShowUs